#1

Reichsgrafen Berghe von Trips

in Adelshäuser allgemein 18.01.2016 16:29
von Baron Nahodyl • 29 Beiträge

Ein sehr tragisches Ende war das der Reichsgrafen Berghe von Trips. Der Stammhalter und letzte männliche Nachkomme war der 1928 in Köln geborene Wolfgang Alexander Albert Eduard Maximilian Graf Berghe von Trips. Er war Nachkomme eines der ältesten niederrheinischen Adelsgeschlechter mit Stammsitz Burg Hemmersbach in Horrem bei Kerpen (Nordrhein-Wesfhalen). Gegen den Willen seiner Eltern wurde er 1953 Rennfahrer und dabei sehr erfolgreich, 1954 wurde er bereits Deutscher Meister. Als Führender der WM-Wertung, der zum Gewinn der Weltmeisterschaft nur noch einen einzigen Sieg benötigte, verunglückte Berghe von Trips im September 1961 beim Großen Preis von Italien in Monza nach einer Kollision mit Jim Clark tödlich. Bei diesem Unfall schleuderte der Ferrari des Berghe von Trips auf den seitlichen Erdwall der Geraden vor der Kurve und prallte gegen die Drahtabzäunung vor den Zuschauern, wobei 15 Personen getötet und 60 weitere verletzt wurden. Berghe von Trips wurde dabei aus dem Rennwagen geschleudert und war durch einen Genickbruch sofort tot.
Seine Eltern, Graf Eduard und Gräfin Thessa, hatten den Sohn und Stammhalter überlebt. Sie wollten Ende der 1980er Jahre in die "Villa Trips" in der Nähe der Burg umsiedeln, doch starb Graf Eduard zuvor, und 5 Jahre später starb auch Gräfin Thessa als letzte Vertreterin dieses uralten Adelsgeschlechts in der "Villa Trips", die danach zu einem Rennsportmuseum wurde.
Wolfgang Graf Berghe von Trips wurde in der Familiengruft im Friedhof bei Kerpen-Horrem beigesetzt.
Die Burg Hemmersbach war um 980 im Besitz von Wigmannus von Heymenbach, kam 1326 in den Besitz des Geschlechts der Scheiffart von Merode, da die Hemmersbacher ausgestorben waren. Nach einigen weiteren Besitzerwechseln kam die Burg 1751 an Franz Adolph Berghe von Trips. Er wurde mit Hemmersbach belehnt, da die Familie Trips Nachkomme der Familie Scheiffart von Merode war. Die Reichgrafen Berghe von Trips bauten die Burg nach Bränden wieder auf und erneuerten sie. Die Burg wechselte nach dem Aussterben der Grafen mehrfach die Besitzer und stand 2011 zum Verkauf.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Friedrich Richter
Forum Statistiken
Das Forum hat 20 Themen und 53 Beiträge.